Aqualung: Tauchgang mit der neuen Seaflare-Kollektion

Aqualung: Tauchgang mit der neuen Seaflare-Kollektion

Besonders in größeren Tiefen und während eines Nachttauchgangs erforschen Tauchsportler eine andere Unterwasserwelt. Die passende Tauchlampe sollte während einer solchen Erkundungstour nicht fehlen. Die neue Tauchlampen-Kollektion von Aqualung bietet drei verschiedene Seaflare Modelle. 

Die neue Kollektion der Seaflare Tauchlampen von Aqualung lässt die Unterwasserwelt in einem neuen Licht erstrahlen. Die Lampen gibt es in drei verschiedenen Varianten: Die Seaflare mit 1.300 Lumen, die Seaflare Mini mit 900 Lumen und die Seaflare Pro mit 2.800 Lumen.

Die nachtleuchtenden Deflektoren bestehen aus Silikon, sind zusammenklappbar und reduzieren den Lichtkegel. So können Taucher das Licht gezielt auf die zu erkundenden Steilwände, Wracks oder Unterwasserlebewesen richten, ohne andere Sportler zu blenden. Die Regelung zur Spannungsversorgung erzeugt einen gleichmäßigen Lichtstrahl. Die Farbvarianten der Deflektoren sind blau, gelb, pink und türkis.

Zwei Möglichkeiten: USB-Ladung oder Batterie

Die Brenndauer beläuft sich bei voller Leistung auf drei Stunden, bei mittlerer Stärke vier Stunden und bei niedriger Stärke etwa zehn Stunden. Die Tauchlampe ist unter anderem durch ein USB-Ladegerät wieder aufladbar. Dieses verfügt über ein Digitaldisplay, welches den aktuellen Ladevorgang mit der prozentualen Ladung und der Amperleistung anzeigt.

Die Tauchlampe kann jedoch auch über ein Batteriefach genutzt werden. Sollten die Batterien versehentlich verkehrt herum eingelegt werden, funktioniert diese durch den Verpolungsschutz trotzdem. Die Oberfläche besteht aus einem eloxierten, rostbeständigen Material. Die Linse verfügt über ein gehärtetes Glas, das besonderen Schutz vor Korrosion, Abrieb und Kratzern bietet.

Tauchtiefen bis zu 150 Meter

Ein praktisches System und ein rostfreies Lanyards ohne Feder ermöglichen eine besondere Befestigung und die Seaflare kann nicht verloren gehen. Der Ein- und Ausschaltknopf besteht aus Titan. Die drei Stärkestufen lassen sich auch trotz dicker Neoprenhandschuhe problemloseinstellen. Die Temperatur kann elektronisch geregelt werden, sodass die Lampe zum einen bis in große Tauchtiefen von bis zu 150 Meter und zum anderen über der Wasseroberfläche als normale Taschenlampe genutzt werden kann.

(Foto: Archiv – Aqualung)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.