Zahlreiche Taucher schwören auf Kontaktlinsen unter Wasser. Doch was, wenn eine der genutzten Kontaktlinsen während eines Tauchgangs verloren geht? „Tauchmaske.de“ aus Bochum lässt Taucher mit Sehschwäche die Unterwasserwelt bequem erkunden. In einem persönlichen Gespräch verrät uns Philipp Niermann etwas über die Herstellung der begehrten Tauchmasken.

Das Start-up Unternehmen rund um Carl Philipp Niermann und Lars Lammert hat sich über die letzten Jahre auf Tauchmasken mit Sehstärke spezialisiert. Das scharfe Sehen unter der Wasseroberfläche erhöht nicht nur die Sicherheit beim Tauchen, sondern fördert die Lebensqualität eines Tauchers erheblich.

Viele Taucher suchen nach einer passenden Lösung, um ihr Problem mit der passenden Sehhilfe in den Griff zu bekommen. Tauchsportler sind mit einer angepassten Tauchmaske auf der sicheren Seite. Hier spielen das Optiker-Handwerk und die Leidenschaft fürs Tauchen zusammen.

Mittlerweile wurden etwa 2.000 Tauchmasken verkauft. Jede einzelne wird per Hand auseinander gebaut, um das optische Glas einzusetzen. „Das Anfertigen einer optischen Tauchbrille ist ein echtes Handwerk.“ erklärt Geschäftsführer Niermann. Die Gläser werden in Bayern gefertigt und mit einem speziellen UV-Kleber eingeklebt. Dieser hält selbst hohen Sonneneinstrahlungen, extrem niedrigen, sowie hohen Temperaturen und dem Tauchen in Salzwasser stand.

Einfaches Bestellen mit aktuellem Brillenpass

Qualitativ hochwertige Tauchmasken und -brillen von renommierten Herstellern werden mit den passenden Gläsern ausgestattet. Wer keine neue Tauchmaske kaufen möchte, kann die eigene Maske neu verglasen lassen. Tauchsportler benötigen einen aktuellen Brillenpass, um sich eine Tauchmaske anfertigen zu lassen.

Zwei Kinder mit Tauchmasken unter Wasser

Per E-Mail kann auch der zuständige Vor-Ort Service in Anspruch genommen werden. Hier wird die aktuelle Sehstärke gemessen und ein Brillenpass ausgestellt. Anhand dieses Passes kann die gewünschte Brille auf der Internetseite von „Tauchmaske.de“ bestellt werden. Mit den Werten des Brillenpasses ist dies überhaupt kein Problem. Nur wenige Klicks trennen Tauchsportler von einem entspannten Unterwasserabenteuer.

Kinder sollten Tauchmasken vor Ort anprobieren

„Über die Hälfte der Kunden sind Kinder.“ erzählte Philipp Niermann. Dem Team von „Tauchmaske.de“ ist es wichtig, dass Kinder entweder bereits eine passende Maske besitzen oder alternativ ein Modell zur Ansicht bestellen, da jedes Kind eine andere Größe benötigt und sich in einem anderen Entwicklungsstadium befindet. Der absolute Bestseller ist das Kinderschnorchel-Set, welches auch Kindern mit hoher Fehlsichtigkeit die Möglichkeit bietet, die Unterwasserwelt zu erforschen.

Insgesamt können 98 Prozent aller Brillenstärken angepasst werden – von Einstärke-Gläsern mit normaler Sphäre, bis hin zu hohen Hornhautverkrümmungen (Zylinder). Älteren Tauchern wird eine Maske mit Gleitsichtgläsern empfohlen, um für jede Situation unter Wasser gewappnet zu sein.

(Foto: Archiv – Tauchmaske.de)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.