Die Inselgruppe Molukken gehört zu Indonesien und liegt zwischen Sulawesi und Neuguinea. Die Insel Molukken ist in zwei Teile (Nord-Molukken und Süd-Molukken) unterteilt. Sie ist geprägt von hohen Bergen, welche vulkanischen Ursprungs mit einer heißen Quelle sind. Die Unterwasserwelt lockt mit intakten Riffen und unzähligen Meeresbewohnern. Korallenliebhaber und auch Fischfans kommen in den artenreichen Gewässern auf ihre Kosten.

Die Gewässer der Molukken bieten Anfängern wie auch erfahrenen Tauchern eine Vielzahl an Tauchplätzen. Um die südlichen Tauchgebiete haben sich etliche Tauchresorts etabliert, während man Tauchschulen im Norden eher selten findet. Dafür die Region allgemein ruhiger.

Abenteurer können auf den Molukken neben der Unterwasserwelt auch die beeindruckenden Vulkanlandschaften erkunden. Für einen Einblick in die Geschichte können einige Bauwerke aus der Kolonialzeit, wie alte Festungen, besichtigt werden.

Unberührte Unterwasserwelt entdecken

Die Bucht zwischen der Insel Halmahera und Bacan im nördlichen Teil der Molukken ist besonders für Entdecker der richtige Spot. Dort gibt es viele kleine unbewohnte Inseln mit traumhaften Buchten und kristallklarem Wasser in einer abgeschiedenen Region.

Die Nord-Molukken sind noch ziemlich unerforscht und bieten ein Tauchparadies mit entspannten Tauchgängen. Die Gegend zeichnet eine sehr große Artenvielfalt aus und bietet einen abwechslungsreichen Mix aus schönen Korallenhängen und Muck Diving Plätzen. Makrelenschwärme, bunte Papageifische und Riffhaie schwimmen hier über die Köpfe der Taucher hinweg. Mit etwas Glück trifft man auch auf Delfine oder Grindwale.

Die Bandas sind unter Tauchern ein beliebtes Ziel. Einige Tauchsafaris durchstreifen die Bandasee und machen auch vor Banda Neira halt. Die Riffe sind noch sehr gut erhalten. Sie ziehen große Fische und Wale an, die Artenvielfalt ist unglaublich. Hammerhai-Schulen umkreisen die Inseln, Mandarinfische leuchten bunt am Ufer und Delfine springen durchs Wasser.

In Indonesien wird zwischen Trocken- und Regenzeit unterschieden. Die Gewässer der Molukken können das ganze Jahr über betaucht werden. Die beste Reisezeit ist jedoch von September bis April. Die Sichtweite beträgt in dieser Zeit bis zu 50 Meter und die Wassertemperaturen etwa 29 Grad.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.