Für Taucher und Schnorchler gilt Bali als Tauchparadies schlechthin. Aber nicht nur die Gewässer des Indischen Ozeans sind beeindruckend. Urlauber finden auf der indonesischen Insel eine Auszeit vom Alltag. Besonders Tauchsafaris bieten eine gute Gelegenheit, die besten Tauchplätze rund um Bali zu sehen.

Mit einer großen Vielfalt an Tauchschulen, glasklarem Wasser und einer schönen Unterwasserwelt wird der Tauchgang zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Tauchplätze überzeugen nicht nur durch die vielen Meeresbewohner, sondern auch durch aufregende Felsformation und eine bunte Flora.

Ein Abenteuer an Steilwänden oder eine Erkundungstour an einem versunkenen Schiff gefällig?

Für einen Adrenalinkick ist die Drop Off Steilwand in einer Tauchtiefe von 40 Metern genau das Richtige. Taucher können hier von der Natur geschaffene Felsformationen bestaunen, die von violetten Korallen bewachsen sind. Aufgrund der Strömung und der Tiefe ist dieser Tauchgang nur für erfahrene Strömungstaucher empfohlen.

Vor der Küste von Tulamben liegt das Wrack „USAT Liberty“. Das Versorgungsschiff der Amerikaner aus dem Zweiten Weltkrieg ist 120 Meter lang. Das Schiff wurde mit Torpedos beschossen und aufgrund der schweren Beschädigungen an dem Strand von Tulamben zurückgelassen. Nachdem im Jahr 1963 der Vulkan Gunung Agung ausbrach, wurde das Schiff durch die Lava zurück in das Meer geschoben.

Heute liegt das Wrack in einer Tiefe von drei bis 29 Metern und ist von bunten Korallen überzogen. Taucher können auf ihrer Entdeckungstour den Lebensraum von über 200 Meeresbewohnern erkunden. Die Kulisse bietet ein perfektes Bild für Unterwasserfotografen.

Besonders beliebt bei Tauchern ist Chrystal Bay. An sonnigen Tagen haben Taucher unter Wasser eine Sichtweite bis zu 30 Metern. Doch auch die Fischvielfalt zieht Taucher in den Bann der Unterwasserwelt. Neben Mondfischen sind auch kleine Meereslebewesen zwischen den bunten Korallen bei Chrystal Bay zu sehen. Die Strömung ist hier nur leicht, wodurch auch Anfänger hier abtauchen können.

Tauchsafaris sind eine gute Wahl, um die schönsten Spots zu entdecken

Je nachdem, wo man auf Bali Urlaub macht, kann die Reise zu den Tauchplätzen eine Weile dauern. Daher ist eine Tauchsafari für leidenschaftliche Taucher die richtige Wahl. Interessierte können die besten Tauchspots betauchen und haben keine stundenlange Anreise.

Vor der Küste von Bali kann das ganze Jahr über getaucht werden. Auch in der Regenzeit von Oktober bis April sind die Temperaturen mild und der Niederschlag beschränkt sich meistens auf die Nachmittagszeit für ein bis zwei Stunden. Die Wassertemperaturen betragen das gesamte Jahr zwischen 25 und 28 Grad.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.