Die Kapverden liegen vor der Nordwestküste Afrikas und locken mit einer vielfältigen Unterwasserwelt. Das Archipel besteht aus 18 Inseln, von denen lediglich neun bewohnt sind. Bei sommerlichen Temperaturen von etwa 27 Grad kann hier das ganze Jahr über getaucht werden.

An der Küste der Inselgruppe vulkanischen Ursprungs können Taucher beeindruckende Höhlen und schöne Unterwasserlandschaften im Atlantischen Ozean entdecken. Starke Winde machen das Tauchrevier zu einem anspruchsvollen Gebiet.

Vor der Küste der Inseln gibt es etwa 25 Tauchplätze, welche nur mit dem Boot angesteuert werden. Taucher können eine artenreiche Unterwasserwelt entdecken. Unter anderem Muränen, Schildkröten und Barrakudas schwimmen über ihre Köpfe hinweg.

Wracks schaffen etlichen Meeresbewohnern einen Lebensraum

Bunte Korallen können an einem der Wracks in der Unterwasserwelt der Kapverdischen Inseln bestaunt werden. Das spanische Frachtschiff Cabo Santa Maria ging im Jahr 1968 an der Küste  der Insel Boa Vista auf Grund. Das Schiff konnte nie geborgen werden und ist somit heute eine Attraktion für Taucher und Touristen. Es ist in zwei Teile gebrochen. Der Großteil des Wracks liegt über Wasser und kann vom Strand aus betrachtet werden.

Steinige Küste

Die Tauchgänge in den Gewässern der Kapverden werden meist in Tauchtiefen von zehn bis 35 Metern durchgeführt. Unter Wasser betragen die Sichtweiten etwa 20 Meter. Vor der Küste der Inseln Sal und Santiago gibt es Tauchplätze für alle Erfahrungsstufen. Neben anspruchsvollen Tauchspots gibt es eine Vielzahl von Revieren, die vor Wind und Strömungen geschützt sind.

Abwechslungsreiche Erlebnisse auch an Land

Neben den nahezu unberührten Tauchplätzen sind die Kapverden ein beliebtes Reiseziel für Surfer und Kiter. Auf den Inseln können Urlauber an den schönen langen Stränden spazieren oder die Natur auf den Inseln Santo, Antao oder Fogo erkunden. In der Unterwasserwelt treffen warme und kalte Meeresströme aufeinander und kreieren eine beeindruckende Landschaft.

In den Gewässern der Kapverden können Taucher das ganze Jahr über die Unterwasserwelt entdecken. In den Monaten Juni bis September erreichen die Wassertemperaturen ihren Höhepunkt mit durchschnittlich 25 Grad.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.