Drei lohnenswerte Tauch-Reiseziele für den Herbst

Malediven von oben

So langsam wird es in Deutschland doch recht kalt und Wassersportler sehnen sich nach wärmeren Regionen. Da sich einige Fische nur zu bestimmten Jahreszeiten blicken lassen, lohnt sich die Reise in entfernte Länder im Herbst insbesondere für Taucher.

Einige Bewohner der Unterwasserwelt lassen sich durch Meeresströmungen oder Paarungszeiten an Orten finden, an denen sie sonst nicht zu sehen sind. Es muss also nicht immer der Sommerurlaub für eine Tauchreise sein, denn im Herbst gibt es genauso viel zu entdecken.

1. Rotes Meer, Ägypten

Im Sommer neigen die Regionen um das Rote Meer zu extrem heißen Temperaturen, so mancher Urlauber seine Tauchreise lieber in den Herbst verschiebt. In Ägypten beginnt genau dann die Saison der Großfische und Taucher kommen dabei vollkommen auf ihre Kosten.

Hammerhaie und andere große Meeresbewohner können beispielsweise am Daedalus Riff oder den Brother Islands gefunden werden. Von Land aus können Taucher Hausriffe oder Spots wie das Elphinstone Riff erreichen, die von einer großen Artenvielfalt geprägt sind.

2. Malediven

Urlaub auf den Malediven ist für viele ein Traum. Die Preise in der Hochsaison sind allerdings kaum zu stemmen. Im Herbst ist Nebensaison und viele Fluglinien und Hotels senken die Kosten für Reisende. Ein Tauchurlaub im kristallklaren und türkisfarbenen Wasser der Malediven ist insbesondere im Oktober lohnenswert.

Weißspitzen-Riffhai mit Tauchern
Foto: earthpix – stock.adobe.com

In einigen Regionen wie Ari Atoll können die Wassersportler auf Walhaie treffen, in der Hanifaru Bay haben sie häufig das Glück, Mantas zu begegnen. In großen Ansammlungen tummeln diese sich dort bis in den Spätherbst.

3. Cocos Island, Costa Rica

Mitten im Pazifik ist die kleine, zu Costa Rica gehörende Insel Cocos Island zu finden. Durch die Regenzeit, die bis in den Spätherbst andauert, ist das Wasser um die Insel äußerst planktonreich, was zahlreiche Fische anlockt.

Auch hier können Taucher auf Walhaie, Mantas und Hammerhaie treffen, die sich vom Sommer bis in den späten Herbst dort aufhalten. Wer sich auf einen Nachttauchgang begibt, kann außerdem auf Galapagos-, Tiger- und Weißspitzen-Riffhaie stoßen.

Titelbild: Markus Mainka – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.