Tauchen im Kreidesee in Hemmoor, Niedersachsen

Tauchen im Kreidesee in Hemmoor, Niedersachsen

Die Schönheit der Unterwasserwelt im Kreidesee zieht sowohl Anfänger als auch erfahrene Taucher in ihren Bann. Wer in Deutschland taucht, sollte mindestens einmal den Kreidesee besuchen. Der See entstand in einem Kreidesteinbruch, der bis 1976 in Betrieb war. Der Tiefste Punkt des Sees beträgt 60 Meter.

Bei sonnigem Wetter kann die Sichtweite unter Wasser bis zu 40 Metern betragen. Die nicht immer klare Sicht kann jedoch dazu führen, dass die Wassertiefe unterschätzt wird. Daher sollte man immer die Entfernung zur Oberfläche im Auge behalten. Im See sind insgesamt 41 alte Wracks zu bestaunen: Alte Fahrzeuge, Brücken oder Förderbänder des Kreidesteinbruchs können entdeckt werden. Die Wracks wurden speziell für Taucher auf den Grund abgesenkt.

Komfortable Seeeinstiege

Getaucht werden kann von einem Boot aus oder über die verschiedenen Einstiege. Die meisten der Taucheinstiege sind durch einen flachen Abgang perfekt für Anfänger geeignet. Erfahrene Taucher gelangen über einen Steilen Abgang ins Wasser. Auf dem Weg dorthin kann ein unberührt schöner Wald erkundet werden. Erfahrene Tauchlehrer bieten sieben verschiedene Tauchrouten an, welche für Anfänger und für Fortgeschrittene geeignet sind. Für Sporttaucher gibt es einen speziellen Einstieg. Über eine Treppe gelangen sie auf eine 1,3 Meter tiefe Plattform auf welcher sie ihre Ausrüstung anlegen können. Für diesen wird jedoch neben einer Tauchausbildung eine Kaltwassertauchausrüstung vorausgesetzt.

LKW Wrack in Kreidesee in Hemmoor
LKW Wrack in Kreidesee in Hemmoor

Sicherheit wird am Kreidesee großgeschrieben. Taucher dürfen nur mit vollständiger und funktionierender Ausrüstung tauchen. Besucher ohne Tauchausrüstung können sich diese auf dem Gelände des Sees ausleihen.

Vielfältiges Angebot

Abgesehen von Tauchtouren werden am Kreidesee auch Tauchausbildungen, Tauchausflüge bei Nacht und Tauchsicherheitsschulungen angeboten. Das Highlight des Sees ist das U-Boot. Neben dem Piloten bietet dies Platz für zwei Personen, welche die Unterwasserwelt erkunden können. Mit Hilfe von neuster Technik können alle Wracks und Sehenswürdigkeiten angeschaut werden.

Besucher, die aus der Ferne kommen, können sich eine Ferienwohnung mieten oder in ein Ferienhaus einchecken.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.