Lady Elliot Island bildet die südliche Grenze des Great Barrier Reefs. Die Insel gehört zu dem größten Riff der Welt, das bis zu 1.200 Fischarten beheimatet. Das Tauchen zwischen Mantarochen und Meeresschildkröten gilt als das Highlight der Gewässer rund um die Insel.

Australien bietet Tauchsportlern einige Hotspots. Einer befindet sich an der Küste von Lady Elliot Island. Taucher können die Insel mit einem kleinen Flugzeug erreichen. Sie liegt etwa eine halbe Flugstunde östlich von Queensland entfernt.

Das klare Wasser besitzt ganzjährig eine Sichtweite von etwa 30 Metern. Zwischen Tigerhaien, Riffhaien und spielenden Delfinen können Taucher große Meeresschildkröten entdecken. Letztere legen in den Wintermonaten ihre Eier an den Sandstränden der Insel ab. Urlauber können nach Einbruch der Dunkelheit beobachten, wie die Schildkröten tiefe Gruben in den Sand graben und bis zu 180 Eier darin unterbringen. Von März bis April schlüpfen die Jungen und machen sich auf ihren ersten Weg ins Meer. Die Wanderung der kleinen Schildkröten ist ein beeindruckendes Naturschauspiel.

Baby-Meeresschildkröten auf dem Weg ins Meer
(Bild: Mik76 – adobe.stock)

Ein El Dorado für Makrotaucher

Lady Elliot Island ist eins der fünf besten Urlaubsziele, um mit Mantarochen auf T(a)uchfühlung gehen zu können. Das ganze Jahr über gleiten die großen Akrobaten durch das Gewässer. Besonders von Mai bis September treffen Taucher auf eine Vielzahl von Riesenmantas. Während ihrer Nahrungsaufnahme schwimmen sie nah an der Küste. Wenn ein Tier mit einer Spannweite von bis zu sieben Metern über einen Hinwegschwimmt, kann man als Taucher schon einmal staunen.

Doch Taucher können nicht nur auf Großfische treffen. Makrotaucher entdecken in den farbenfrohen Korallenriffen rund um die Insel faszinierende Kleinstlebewesen. Von bunten Seegurken über stachelige Seeigel bis hin zu kleinen Krebsen können Taucher in den Gewässern einiges beobachten. Die Wassertemperaturen betragen das ganze Jahr über zwischen 23 und 28 Grad.

Weiße Strände und geschützte Riffe

Auf der Insel befindet sich nur das „Lady Elliot Island Eco Resort“. Dieses gilt als 3-Sterne Hotel und legt besonderen Wert auf den Umweltschutz. Es dürfen sich nur 150 Übernachtungsgäste und 100 Tagesgäste auf der Insel aufhalten. Dies hält den Massentourismus von Lady Elliot Island fern und schützt die Riffe.

Lady Elliot Island umfasst eine Breite von 800 Metern und eine Länge von nur 700 Metern. Zu Fuß können Urlauber die Insel bequem in 45 Minuten umrunden. An dem glitzernden, weißen Sandstrand findet man auf seinem Spaziergang mehrere Muscheln und den ein oder anderen Seestern.  

(Bild: Michael – adobe.stock)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.