Ein Tauchmesser gehört zu dem obligatorischen Teil der Ausrüstung. Besonders in unbekannten Tauchgebieten und offenen Gewässern kann ein Messer einen entscheidenden Sicherheitsvorteil bieten. Taucher können sich mithilfe des Messers aus Gefahrensituationen befreien, wie etwa wenn sie in Netzen oder Seilen hängenbleiben.

Die Auswahl an Tauchmessern ist groß, daher sollte man sich im Vorfeld Gedanken darüber machen, für welchen Zweck das Hilfsmittel benötigt wird. Damit das Messer so lange wie möglich funktionsfähig bleibt, sollte auch die gewissenhafte Pflege beachtet werden.

Im Notfall ein Signal geben

Die Standard-Tauchausrüstung lässt sich durch viele kleine Helfer ergänzen. Hierzu gehört auch ein Tauchmesser, welches in brenzligen Situationen unter Wasser besonders hilfreich sein kann. Viele Tauchmesser verfügen über einen metallischen Griff. Schlägt man mit diesem gegen die Pressluftflasche, wird mit einem akustischen Signal auf sich aufmerksam gemacht.

Taucher schwimmt mit einem Fischernetz in der Hand
Das Tauchmesser kann Mensch und Tier aus Netzen befreien.

Der Hauptgrund für die Anschaffung eines Tauchmessers ist jedoch die Möglichkeit, sich aus Netzen oder ähnlichem zu befreien. Es kann schnell mal vorkommen, dass man sich unter Wasser in einer Angelschnur oder in einem alten Fischernetz verfängt. Das kann aber nicht nur dem Taucher oder dem Buddy passieren. Für den Fall, dass sich ein Meeresbewohner in einem Netz oder Seil verfängt, kann man das Tier ebenfalls vorsichtig befreien.

Maximale Klingenlänge beträgt zwölf Zentimeter

Abgesehen von der Art der Klinge, also ob es sich um ein Klappmesser oder eine feststehende Klinge handelt, unterscheiden sich die Tauchmesser durch das Material. Die meisten Messer bestehen aus Edelstahl oder Titan, diese sind robuste und bruchfeste Materialien. Doch auch Keramik-Tauchmesser werden verwendet, diese sind zwar nicht so bruchfest, aber dafür besonders leicht.

Das Tauchmesser kann unter Wasser zum wahren Lebensretter werden. Um das Messer schnell griffbereit zu haben, ist es wichtig, es einfach lösen zu können. Doch auch das erneute Befestigen des Messers sollte unkompliziert erfolgen. Für Tauchmesser gibt es Taschen, welche an den Armen, Beinen oder dem Jacket befestigt werden können.

Wichtig zu beachten bei der Anschaffung des Tauchmessers ist eine maximale Klingenlänge von zwölf Zentimetern. Ein kleines und kompaktes Messer bringt den Vorteil, dass es leichter ist und sich besser befestigen lässt.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.