Was macht einen guten Tauchbuddy aus?

Was macht einen guten Tauchbuddy aus?

Der Tauchbuddy ist dein Partner unter Wasser. Er ist nicht nur im Notfall für dich da, sondern hilft auch beim Prüfen der Tauchausrüstung über Wasser. Doch was macht einen guten Buddy aus und woran kann man ihn erkennen?

Meist kann man sich seinen Buddy nicht aussuchen, sondern wird einem Taucher zugeteilt. Auch wenn man sich fremd ist, muss man gut kommunizieren, denn die Sicherheit steht an oberster Stelle. Mit einem guten Buddy an seiner Seite ist der Tauchgang nicht nur sicher, sondern macht auch mehr Spaß.

Der Tauchbuddy hilf schon an Land

Ist man schon vor dem Tauchgang aufgeregt, kann der Tauchpartner beruhigend einwirken und versuchen, dem Taucher die Aufregung zu nehmen. Beim Anziehen des Anzuges und Aufsetzen der Pressluftflasche kann er sehr hilfreich sein, denn das ist nicht einfach. Ein Buddy ist Teil deines Teams.

Zwei Taucher am Meeresgrund im blauen Meer gucken sich gegenseitig an
Man sollte sich gegenseitig immer im Blick behalten.

Bei der Regel „Tauchen nur mit Tauchpartner“ geht es um die Sicherheit während des Tauchgangs. Ein Zweierteam erhöht die Sicherheit und kann im Notfall Leben retten. Um das zu gewährleisten, sollten die Partner immer nah beieinander tauchen.

Kommunikation ist alles

Miteinander zu kommunizieren ist ein wichtiger Faktor bei einem Risikosport wie Tauchen. Ein guter Buddy fragt unter Wasser ab und zu das „OK“ ab, um zu signalisieren, dass man den Partner im Blick hat. Je weniger Erfahrung der Gegenüber hat, um so wichtiger ist es, dessen Zustand regelmäßig zu überprüfen. Das verleiht dem Taucher das Gefühl, dass noch jemand da ist, falls Probleme auftreten.

Im besten Fall sind die Buddys auf demselben Tauchniveau, um sich während des Tauchgangs nicht unter Druck zu setzen. Sollte einer der beiden mehr Erfahrung haben, so sollte er Rücksicht auf seinen Partner nehmen. Für einen frühzeitigen Abbruch des Tauchgangs oder einen Aufstieg sollte man seinen Buddy nicht verurteilen.

Diesen Anspruch sollte jeder Taucher nicht nur an seinen Buddy, sondern auch an sich selbst haben. Schließlich ist man selbst auch ein Buddy und sollte die eigenen Erwartungen auch für den anderen erfüllen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.