Tauchen im Unterwassermuseum Side

Tauchen im Unterwassermuseum Side

Im türkischen Side können Taucher nicht nur eine beeindruckende Unterwasserwelt erforschen. Auch ein Unterwassermuseum lockt mit vielen verschiedenen Skulpturen.

Im Süden der Türkei liegt der beliebte Ferienort Side etwa 60 Kilometer östlich von Antalya entfernt. Die Tauchschulen „Side Scuba Diving Center“ und „Side Azura PADI“ sind gute Ansprechpartner für Tauchsportler aus aller Welt.

Hier werden spezielle Tauchkurse für Kinder, Anfänger und fortgeschrittene Taucher angeboten. Für passionierte Sportler werden auf ihr Niveau abgestimmte Tauchgänge erstellt, in denen in größere Tiefen getaucht wird. Mit einem erfahrenen Guide entdeckt man Barrakuda-Schwärme und Karettschildkröten.

Wracktauchen mit farbenwechselnden Tintenfischen

Etwa drei Kilometer vor Sides Küste ruht das Wrack der „TCSG-117“. In 15 Minuten gelangen Sportler mit dem Boot an diesen interessanten Tauchplatz. Im Jahr 2008 sank das Schiff in eine Tiefe von etwa 25 Metern. Das Wrack misst eine Gesamtlänge von 30 Metern und kann komplett betaucht werden. In den Innenräumen treffen Taucher auf leuchtende Nacktschnecken und gut getarnte Tintenfische.

Das Mittelmeer vor Side beherbergt ein interessantes Unterwassermuseum. In Tauchtiefen von elf, 18 und 24 Metern entdecken Sportler etwa anderthalb Kilometer vor der Küste des beliebten Ferienortes über 100 verschiedene Skulpturen.

Zwischen Poseidon und tanzenden Derwischen

Poseidon in seinem Tempel oder ein beeindruckender Blumengarten befinden sich in dem Unterwassermuseum. Skulpturen einer Kamelkarawane ziehen über den sandigen Grund, während echte Mantarochen über deren Köpfe hinweg gleiten.

Eine Gruppe tanzender Derwische lässt sich schon von weitem erkennen. Um sie herum tummeln sich einige Zackenbarsche und Muränen. Mit verschiedenen Skulpturen soll der Unabhängigkeitskrieg dargestellt werden. Die auf dem Grund verankerten Skulpturen sind mit Algen und Korallen bedeckt.

(Foto: yusufozluk – adobe.stock)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.