Für einen abwechslungsreichen Tauchgang fernab vom Alltag ist Mykonos genau die richtige Wahl. Vor der Küste haben Taucher die Möglichkeit, in Höhlen zu tauchen, Wracks zu erkunden und über bunte Riffe zu schweben. Die Sicht unter Wasser ist das ganze Jahr über klar. Vor allem der östliche Küstenabschnitt von Mykonos bietet wunderschöne Tauchgebiete an.

Nicht nur unter Wasser, sondern auch an Land lockt die Insel mit zahlreichen Restaurants, Bars und kleinen Galerien. Der Mittelpunkt für Besucher ist der große Hafen mit breiter Promenade und vielen Sehenswürdigkeiten zum Staunen und Entdecken. Die Insel ist umgeben von Sandstränden und Buchten, welche einen einzigartigen Anblick bieten.

Aufregende Wracktauchgänge am Meeresgrund

Unweit entfernt von der Küste befindet sich das Wrack der 62 Meter langen „ANNA ll“. Das Frachtschiff ist im Jahr 1995 im südöstlichen Teil von Mykonos gesunken. Das Schiff befindet sich in einem guten Zustand und Taucher haben die Möglichkeit, ein Teil des Inneren zu erkunden. Das Wrack ist mit Korallen bewachsen und bietet Meeresbewohnern einen Lebensraum. Bunte Fischschwärme schwimmen über die Köpfe der Taucher hinweg und machen die Tour zu einem eindrucksvollen Erlebnis.

Gelbe Seeanemone am Felsen
Gelbe Seeanemonen können bei der Insel Dragonis bestaunt werden.

Das Wrack der Peloponisos liegt in einer Tiefe von 20 bis 45 Meter. Bei einem Riff nordöstlich von Mykonos sang das Frachtschiff im Jahr 1926. Das 64 Meter lange Schiff wurde bei seinem Untergang in zwei Teile gerissen und kann von erfahrenen Tauchern erkundet werden. Da sich das Wrack auf offener See befindet, ist der Tauchgang von dem Wetter und dem Seegang abhängig.

Aufregender Ausflug zu Korallengärten und natürlichen Felsformationen

Einen abenteuerlichen Ausflug können Taucher bei der unbewohnten Insel Dragonis, südöstlich von Mykonos erleben. Vor der Küste der kleinen Insel befinden sich zahlreiche Meerestiere bei schönen Korallengärten. Die Unterwasserwelt hier ist der einzige Spot, bei dem Taucher gelbe Seeanemonen bestaunen können. Von der Natur geschaffene Felsformationen schufen Höhlen und Steilhänge, welche den Tauchgang zu einem aufregenden Erlebnis machen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.