Der Kauf einer eigenen Tauchausrüstung ist eine beachtliche Investition. Umso wichtiger ist es, jedes Teil zu reinigen und zu pflegen. Damit die Ausrüstung so lange wie möglich in einem guten Zustand bleibt, ist neben der Reinigung auch der Transport und die Lagerung wichtig.

Nicht nur weil die Tauchausrüstung viel kostet, sollte man vorsichtig damit umgehen. Der Atemregler garantiert eine reibungslose Atmung unter Wasser und der Tauchanzug schützt uns vor Kälte und Nässe. Jedes Teil der Tauchausrüstung, das mit Salzwasser in Berührung kommt, sollte nach dem Tauchgang gründlich mit Wasser abgespült werden.

Richtige Pflege für eine lange Lebensdauer der Tauchausrüstung

Mit der Tauchmaske hat der Taucher klare Sicht unter Wasser und kann die Schönheit der Unterwasserwelt erkunden. Nach jedem Tauchgang kann die Maske oberflächlich gesäubert und von Dreck oder Salzresten befreit werden. Vorsicht ist bei langem Kontakt mit Sonnenlicht geboten. Das Material der Tauchmaske kann dabei spröde werden. Nach einem Tauchgang sollte die Maske nie in den Sand gelegt werden. Durch die feinen Sandkörner können Kratzer im Glas entstehen.

Tauchanzüge unter einem Sonnenschutz am Strand

Unter Wasser bringen uns die Tauchflossen voran. Nach jedem Tauchgang werden sie mit klarem Wasser abgespült. So wie auch bei der Tauchmaske können die Flossen durch direkte Sonneneinstrahlung porös werden. Für die Lagerung sucht man sich daher einen trockenen und schattigen Platz. Bei guter Pflege können Tauchflossen einige Jahre halten.

Der Atemregler gehört zu den wichtigsten Bestandteilen der Tauchausrüstung. Sorgfältige Reinigung und Pflege können die Lebensdauer des Atemreglers verlängern und einen reibungslosen Tauchgang garantieren. Beim Abspülen des Atemreglers ist es wichtig, dass die erste Stufe mit einer Kappe abgedeckt ist, damit kein Wasser eindringt. Zusätzlich sollte der Regler regelmäßig desinfiziert werden.

Den Neoprenanzug sorgfältig trocknen und regelmäßig reinigen

Bei dem Neoprenanzug spielen Lagerung, Reinigung und Trocknung des Anzuges eine große Rolle. Er sollte regelmäßig und mit Vorsicht gereinigt werden, damit er nicht von Salzresten beschädigt wird. Nach dem Tauchgang sollte man den Tauchanzug an einem schattigen Ort trocknen. Dabei sollte er auf Links gedreht sein. Für den anschließenden Transport rollt man den Anzug ein, statt ihn zu falten. Beim wiederholten Falten an denselben Stellen könnte das Material des Anzuges beschädigt werden.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.