Mit bunten Korallenriffen, einer beeindruckenden Artenvielfalt und wunderschönen Stränden gehört Ägypten zu den beliebtesten Reisezielen von Tauchern. Der Einstieg in das Wasser ist an vielen Tauchspots einfach, daher können sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Taucher hier die Unterwasserwelt erkunden.

Korallen und Fische leuchten im türkisblauen Wasser und schaffen einen unvergesslichen Anblick. Etliche Tauchschulen bieten vor Ort Schnupperkurse für Interessierte und aufregende Tauchausflüge für erfahrene Taucher an. Ägypten gilt unter Tauchern als Ganzjahresziel. Jedoch ist es empfehlenswert, in den Herbstmonaten von September bis November zu tauchen. Denn im Sommer können die Temperaturen schnell mal auf 45 Grad ansteigen

Optimales Tauchgebiet für Anfänger

Für Anfänger eignen sich die Gewässer bei Hurghada und Safaga besonders gut. Hurghada ist zentral gelegen und Taucher können von hier aus die verschiedensten Tauchplätze ansteuern. Begegnungen mit Delfinen und Schildkröten sind hier keine Seltenheit und machen den Tauchgang besonders. Jedoch ist das Touristenaufkommen an den Stränden sehr hoch und die Riffe leiden immer mehr darunter.

Entspannung oder abenteuerlicher Wracktauchgang?

Sharm el Sheikh ist einer der bekanntesten Orte in Ägypten und eignet sich besonders gut für aufregende Tauchgänge. Der Ort liegt im nördlichsten Teil des Landes und von hier aus lassen sich schöne Riffe und bunte Korallengärten betauchen.

Wem das nicht genügt, der kann zum Wrack der HMS Thistlegorm abtauchen. Das Schiff versank während des Zweiten Weltkrieges im Oktober 1941. Die Thistlegorm befindet sich in einer Tiefe von etwa 30 Metern und kann auch im Inneren betaucht werden. Neben dem Wrack liegt ein Panzer, der auf dem Schiff geladen war. Aufgrund der Tiefe ist der Tauchgang nur erfahrenen Tauchern empfohlen.

Das Gebiet rund um Marsa Alam ist weniger von Tourismus geprägt und begeistert mit naturbelassenen Riffen und entspannten Tauchausflügen. In dem Gebiet kann man entweder vom Boot aus ins Wasser oder eins der verschiedenen Hausriffe betauchen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.