Die Descent Mk2S ist der neue GPS-Tauchcomputer aus dem Hause Garmin. Verschiedene gespeicherte Protokolle können verwendet werden, um sich selbst und die unterschiedlichen Ziele zu prüfen.

Im Herbst letzten Jahres brachte Garmin die Descent Mk2 auf den Markt. Ihr jetziger Nachfolger ist bedeutend kleiner und somit besonders für schmale Handgelenke geeignet. Die neue Garmin Descent Mk2S steht dem älteren Modell in nichts nach. Der GPS-Tauchcomputer ist das bislang kleinste Modell der Garmin Tauchuhren-Serie. Mit 1,2 Zoll ist das Display aus Saphirglas 0,2 Zoll kleiner als bei den Vorgängermodellen Mk2 und Mk2i. Auch das Gehäuse von 43 Millimeter misst etwa einen Zentimeter weniger.

Der Tauchcomputer ist in drei verschiedenen Farben erhältlich und das Band kann nach Belieben getauscht werden. Taucher haben die Wahl zwischen Leder-, Metall-, Nylon oder Silikonarmbändern. Die Descent Mk2S ist so konzipiert, dass sie nicht nur unter der Wasseroberfläche, sondern auch im Alltag ein guter Begleiter werden kann.

Unter Wasser der perfekte Tauch-Helfer

Ein Tauchgang kann mit der Descent Mk2S perfekt vorher geplant werden, indem Taucher unter anderem das aktuelle Wetter und die Unterwasserbedingungen abrufen. Ein- und Ausstiegspunkte werden über die installierte Satellitenfunktion auf der TopoActive-Karte von Europa markiert. Befindet sich der Tauchsportler erst einmal in dem Gewässer, kann er sich zwischen sechs verschiedenen Tauchmodi entscheiden: CCR-Modus, Apnoe, sowie Apnoe-Jagd, Gauge, Multi- und Einzelgas.

Die Infos zur Tiefe, Wassertemperatur und der aktuellen Tauchzeit können während des Tauchgangs nützlich sein. Insbesondere können die Deko-Zeit und der Deko-Stop berechnet werden. Der 3-Achsen Unterwasserkompass sorgt unter der Wasseroberfläche für die richtige Orientierung. Die Descent Mk2S speichert bis zu 200 Tauchgänge und protokolliert einzelne Schritte.

Eine sportliche Smartwatch

Oberhalb der Wasseroberfläche kann der neue Garmin Tauchcomputer in vielerlei Hinsicht genutzt werden. Mit verschiedenen Sport-Apps, sowie einer Wellness- und Fitness-Funktion lassen sich unterschiedliche Trainingseinheiten und Ruhephasen aufzeichnen. Unter anderem sind Schwimmen, Laufen, Golfen, Krafttraining, Surfen und Indoor-Klettern in den Aktivitäten-Protokollen eingetragen. Ein Erholungsratgeber und unterschiedliche Workout-Empfehlungen verraten dem Uhrenträger, wie und wann er am besten trainieren sollte.

Die neue DescentMK2S in drei verschiedenen Farben

Mit einem installierten Musikspeicher und Zugriff auf Spotify und Amazon Music lassen sich beliebig viele Musiktitel abspielen. Zudem können Nachrichten empfangen und verschickt werden. Im äußersten Notfall kann ein interaktives SOS ausgelöst werden, welches die aktuellen GPS-Daten verschickt. Die Akkulaufzeit beträgt im Smartwatch-Modus etwa sieben Tage. Im Tauchmodus reduziert sich die Akkulaufzeit auf bis zu 30 Stunden.

Tagsüber achtet die Uhr auf die allgemeine Gesundheit und Sport-Einlagen. Nachts werden der Schlafrhythmus, die Sauerstoffsättigung und die allgemeine Atmung kontrolliert. Speziell für Frauen wurde ein Schwangerschafts- und Zyklus-Tracker eingebaut. Sie können so ihre körperlichen Veränderungen dem Training anpassen und haben alles im Blick.

(Bild: Archiv – Garmin)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.