Tauchen während eines Gewitters

Tauchen während eines Gewitters

Ein Blitzschlag ist eine der größten Gefahren für einen Taucher. Bei der Aussicht auf ein Gewitter sollte man nicht tauchen gehen. Abgesehen von den verschlechterten Sichtverhältnissen sowie Bewegungsbedingungen ist die Verletzungsgefahr sehr hoch.

Bei Aussicht auf einen Sturm empfiehlt es sich, den Tauchgang zu verschieben. Das Tauchen während eines Sturms oder starkem Regen ist eine zusätzliche Belastung für den Körper. Es besteht die Gefahr, dass unmittelbar ein Gewitter aufzieht und man durch einen Blitz verletzt wird. Ein Blitzschlag unter Wasser kann im schlimmsten Fall zum Tod führen.

Was sind die Folgen eines Blitzschlags im Wasser?

Jeder könnte sich an Land in Gebäuden oder Fahrzeugen vor Blitzen schützen. Ist man aber einmal im Wasser, sind die Möglichkeiten zum Schutz nur gering. Tatsache ist, dass sich ein Blitzschlag nur über die Wasseroberfläche ausbreitet und nicht durch das Wasser auf den Meeresgrund dringen kann. Wenn sich der Taucher aber nur ein kurzes Stück erhebt, ist sein Körper einem elektrischen Schlag ausgesetzt. Daher überwachen viele Surfer, Schwimmer und andere Wassersportfans die Wettervorhersage sorgfältig.

Taucher befindet sich am Meeresgrund
Schutz suchen in tiefen Gewässern am Meeresgrund

Wissenschaftler haben lange versucht, herauszufinden, wie viel Abstand von der Oberfläche nach einem Blitzschlag erforderlich ist, um sich keiner Gefahr auszusetzen. Es gibt keine genauen Zahlen aber Experten raten: Wenn es vor einem Blitzeinschlag keine Möglichkeit gibt, an Land zu gehen, ist es besser, den Blitz in tiefen Gewässern am Meeresgrund abzuwarten.

Mögliche Blitzverletzungen für Taucher

Im schlimmsten Fall wirkt ein Blitz wie Dynamit auf dem Wasser und setzt eine enorme Menge an Energie frei, wodurch der Taucher ernsthafte Verletzungen erleiden kann. Trommelfellrupturen, Lungenbrüche und Bewusstlosigkeit unter Wasser sind häufig Schäden unter diesen Umständen.

Bei solchen Verletzungen ist es nahezu unmöglich, ohne einen Tauchpartner unter Wasser zu überleben. Daher sollte man auch als Profi niemals alleine tauchen. Die Wettervorhersage sollte immer im Auge behalten werden, um Tauchausflüge sorgfältig zu planen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.