Timor-Leste oder auch Ost-Timor genannt, liegt im nordöstlichen Landesteil der Insel Timor. Die bergige Landschaft inmitten des Indischen Ozeans schafft einen beeindruckenden Anblick. Die Insel ist von Korallenriffen umgeben, an denen sich etliche Meerestiere tummeln.

Die offizielle Landessprache der über eine Million Einwohner ist Portugiesisch. Nicht nur unter Wasser der 780 Kilometer langen Küste herrscht eine beeindruckende Artenvielfalt. An Land der Insel treffen Besucher in den Regenwäldern verschiedene australische Tierarten.

Korallendreieck beherbergt etliche Meeresbewohnern

Die Gewässer rund um Timor gehören zum Korallendreieck. Nirgendwo sonst trifft man auf so viele unterschiedliche Meereslebewesen. Während des Tauchgangs können bunte Korallen und verschiedene Fische in all ihrer Farbpracht beobachtet werden. Im Korallendreieck leben über 3.000 Fischarten, 600 Korallenarten und sechs der sieben existierenden Meeresschildkrötenarten.

Das Gebiet um Timor-Leste gilt als Hotspot für Wale. Die Insel liegt entlang der Migrationsroute der Meeresriesen zwischen dem Indischen und dem Pazifischen Ozean. Besonders von September bis Dezember ziehen etliche Walarten wie Blauwale, Buckelwale und auch Orcas durch die Gewässer und können gesichtet werden.

Bei Secret Garden können Taucher mit guten Sichtweiten und einer geringen Strömung die atemberaubenden Korallengärten entdecken. Auch unerfahrene Taucher haben hier die Möglichkeit, unter Aufsicht eines erfahrenen Guides die Unterwasserwelt zu erkunden.

Das ganze Jahr über tauchen

Taucher haben das ganze Jahr über die Möglichkeit, bei Timor-Leste die Unterwasserwelt zu erkunden. Das Klima ist überwiegend tropisch, heiß und schwül. Zwischen Mai und November fällt kaum Regen und die Temperaturen betragen bis zu 35 Grad. Die Regenzeit dauert von November bis April. In diesen Monaten betragen die Temperaturen im Durchschnitt 28 Grad. Je nach Stärke der Strömung und der Jahreszeit betragen die Sichtweiten meist über 40 Meter.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.