In dem kleinen Ort Diez nahe Limburg liegt einer der schönsten Tauchseen Deutschlands. Der Baggersee im Naturschutzpark Nassau wird umringt von zwölf Meter hohen Kalkfelsformationen.  Der ehemalige Steinbruch wurde mit Wasser gefüllt im Jahr 1975 für Badegäste und Tauchsportler freigegeben und hat sich in der Zwischenzeit zu einem wahren Hotspot gemausert.

Die Hauptsaison startet im April und reicht bis Ende Oktober. In den Wintermonaten müssen sich Tauchsportler über die aktuellen Öffnungszeiten der Tauchschule vorher informieren. Eine Rampe, drei Treppen und eine Leiter erleichtern den Einstieg in den See. In dem klaren, türkisfarbenen Gewässer tummeln sich neben großen Zandern einige Welse und Karpfen.

Der steinige Grund wird von einer Schlammschicht bedeckt. Durch eine gute Tarierung kann verhindert werden, dass der Schlamm aufgewirbelt wird und sich die Sicht verschlechtert. Die Sichtweiten betragen meist bis zu 20 Metern.

Zwischen Skulpturen und Übungsplattformen

Neben einem verlassenen Haus und dem Wrack eines VW-Käfers können Taucher durch eine sechs Meter lange Röhre hindurchgleiten. Umgeben von einem Schwarm kleiner Barsche können Taucher mehrere Schaufensterpuppen entdecken. Einige der Figuren tragen einen lebenden Muschel-Bart.

Mehrere Plattformen befinden sich in unterschiedlichen Tiefen bis zu sieben Metern. Diese können perfekt für Tauchübungen genutzt werden. Die maximale Tauchtiefe beträgt 18 Meter. Die Highlights des Baggersees wurden mit einem Seil verbunden. So finden auch Anfänger die faszinierenden Entdeckungen ohne Probleme.

Makrotaucher sollten eine Lampe bei sich tragen, um in die Felsspalten des Sees schauen zu können. Hier tummeln sich einige Krebse und andere interessante Kleinstlebewesen.

Ein Festival für Taucher

Die Anmeldung für einen Tauchgang ist notwendig, da die Taucheranzahl auf 35 Taucher täglich begrenzt wird. Die Tauchbasis befindet sich in unmittelbarer Nähe des Sees. Taucher können bei der örtlichen Tauchschule Equipment ausleihen und Sauerstoff-Flaschen füllen lassen. Nach einem erfolgreichen Unterwasser-Abenteuer kann man hier einen Happen essen und auf dem großen Wiesenplatz entspannen.

Die bekannten „Triple D“ („Dive Days Diez“) werden seit einiger Zeit jährlich von vielen Tauchsportlern gefeiert – zumindest außerhalb der Corona-Pandemie. Bei einer leckeren Wurst und einem erfrischenden Getränk treffen sich Taucher, um sich auszutauschen und den See zu erkunden. Mehr als 40 Hersteller präsentieren während der „Triple D“ ihre neuen Produkte.

Die Gewinnspiele sind mittlerweile weit bekannt. Um an einem Gewinnspiel teilnehmen zu können, müssen die Taucher in den See eintauchen und die Lösung suchen. Im Jahr 2018 stand der Lösungssatz auf einem Malteserkreuz zwischen Forellen, Hechten und dem ein oder anderen Stör. Der erste Platz war eine Reise nach Malta. Weitere Preise sind unter anderem Tauchcomputer oder hochwertige Atemregler mit Oktopus.

(Bild: Archiv – Baggersee Diez)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.