Inmitten des Südpazifiks wird die Unterwasserwelt rund um Papua-Neuguinea von Tauchern als eins der besten Tauchgebiete der Region bezeichnet. Eine einzigartige Unterwasserlandschaft lockt mit etlichen Meereslebewesen. Auch über Wasser schafft die Insel mit einem üppigen Regenwald und erloschenen Vulkanen eine beeindruckende Kulisse.

Unweit entfernt der Küste fallen die Riffwände steil ab in die Tiefe des Meeres. Taucher können hier etliche Wracks aus dem Zweiten Weltkrieg erkunden. Versunkene Flugzeuge und U-Boote sind von Korallen bewachsen und schaffen den Meeresbewohnern einen Lebensraum.

Die meisten Tauchplätze befinden sich in Ufernähe und können schnell erreicht werden. Jedoch wird das Gebiet in hohem Maße von den Wetterbedingungen beeinflusst. Nach starkem Regen ist die Sicht im unendlichen Blau oft trüb.

In den Tiefen des Meeres liegt ein Stück Geschichte

In einer Tiefe von 35 bis 55 Metern liegt das spektakuläre Wrack der S’Jacob. Das 325 Meter lange Schiff wurde von japanischen Flugzeugen bombardiert und sank im Jahr 1943 vor der Küste von Papua-Neuguinea. Taucher haben die Möglichkeit, das Wrack von innen zu erkunden und können in den Frachträumen Munition und andere Ausrüstungsteile finden. Das Wrack ist umgeben von vielen bunten Meeresbewohnern. Aufgrund der Tiefe ist der Tauchgang nur erfahrenen Tauchern empfohlen.

Buntes Korallenriff mit vielen kleinen Fischen

An der Nordküste von New Britain können Taucher mit Sichtweiten bis zu 50 Metern die von Korallen bewachsenen Felsen bestaunen. Das Gebiet steht unter Naturschutz und lockt mit einer besonderen Artenvielfalt an Meeresbewohnern. Mantas, Barrakudas und Schwärme von Tunfischen schwimmen hier über die Köpfe der Taucher hinweg.

Tauchtauglichkeitsbescheinigung als Voraussetzung zum Tauchen

Die Wassertemperaturen liegen das ganze Jahr über zwischen 25 und 30 Grad. Taucher können in der Unterwasserwelt rund um Papua-Neuguinea das ganze Jahr über tauchen. Bevor der Tauchgang angetreten wird, sollten Taucher sich einer Tauchtauglichkeitsuntersuchung unterziehen. Um an einem Tauchgang teilzunehmen, verlangen die Tauchschulen in Papua-Neuguinea eine Bescheinigung der Tauchtauglichkeit.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.