In den Gewässern rund um die Kanarischen Inseln tummeln sich etliche Engelhaie, welche sich hier eine Heimat geschaffen haben. An der Küste von Lanzarote kann man zu dieser besonderen Haiart abtauchen und die Lebewesen in ihrer natürlichen Umgebung beobachten.

Engelhaie sind vor dem Aussterben bedroht. Vor der Küste von Lanzarote, Gran Canaria und auch Teneriffa herrschen optimale Bedingungen für die Haie und sie fühlen sich wohl. Sie sehen Rochen ähnlich, da sie flach und breit sind. Engelhaie werden bis zu zwei Meter lang und leben überwiegend in flachen Gewässern am Meeresgrund. Engelhaie graben sich gerne im Sand ein und warten dort auf ihre Beute.

Engelhai-Saison zwischen Oktober und März

Im Vergleich zu anderen Haiarten sind Engelhaie eher ruhig und wenig angriffslustig. Sie greifen Menschen nur an, wenn sie sich bedrängt oder bedroht fühlen. Tauchgruppen sollten die Tiere niemals einkreisen. Stattdessen sollte man die Meeresbewohner nur von einer Seite aus bestaunen, damit der Hai jederzeit wegschwimmen kann.

Engelhai schwimmt über dem Meeresgrund
Bild: aquapix – stock.adobe.com

Die Unterwasserwelt von Lanzarote ist vielfältig und hat für Taucher aller Niveaus etwas zu bieten. Die Engelhai-Saison geht von Oktober bis März. In diesem Zeitraum können Taucher täglich Engelhaien am Grund begegnen. Diese liegen meist ruhig im Sand und fallen sogar meist erst auf den zweiten Blick auf. Wenn die Tiere aufgeregt oder aggressiv sind, äußert sich dies durch ein fast rabiates Schwimmverhalten und ihre Flossen stehen unnatürlich vom Körper nach oben ab. Sollte diesauftreten, sollte man sich ruhig verhalten und Distanz zum Tier aufbauen.

Engelhaie sind vom Aussterben bedroht

Leider ist der Engelhai durch die Fischerei stark gefährdet. Die Zahl der Tiere ist in den letzten Jahren stark gesunken, in manchen Regionen sind die sogar ganz verschwunden. Vor einigen Jahren war der Engelhai noch im gesamten östlichen Atlantik, dem Mittelmeer und auch in der Nordsee beheimatet.

Angesichts der zunehmenden Artenbedrohung entstand auf den Kanaren das Projekt „Angel Shark Project“. Taucher, Touristen und Regierung sollen darüber informiert werden, wie sehr die Engelhaie vor dem Aussterben bedroht sind und was man dagegen machen kann.

(Titelbild: LuisMiguel – stock.adobe.com)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.