Die Schönheit der Unterwasserwelt und das Gefühl von Schwerelosigkeit bringen so manchen Taucher in eine andere Welt. Doch Meere und Seen bergen Gefahren, die nicht zu unterschätzen sind. Unter Wasser ist alles etwas anders. Taucher sollten niemals leichtsinnig handeln und einem Tauchgang im Ernstfall unverzüglich abbrechen.

Grundsätzlich gilt der Tauchsport als relativ sicher, solange alle nötigen Vorkehrungen getroffen werden. Um unter Wasser nicht in einen Rausch zu verfallen oder unbedacht Meerestiere oder Korallen anzufassen, ist klarer Verstand gefragt. Die meisten Tauchschulen fordern einen Beleg der Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Offene Wunden können im Meerwasser zu Infektionen führen

Oberflächlichen Verletzungen der Haut wird meist wenig Beachtung geschenkt. Diese sind jedoch eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Eine kleine Wunde kann schnell zu einem großen Problem werden, besonders wenn diese nicht ordnungsgemäß gepflegt wird. Wer glaubt Meerwasser sei wegen des Salzgehalts gut für die Wundheilung liegt falsch, so aqua-med-eu.

Vielmehr ist Meerwasser ein idealer Keimträger und somit höchst infektiös. Es ist wichtig, die Wunde zu desinfizieren und regelmäßig zu säubern. Tauchgänge werden bis zur Abheilung nicht mehr empfohlen.

Verletzungen vermeiden und aufmerksam Tauchen

Eine häufige Ursache von Tauchverletzungen sind Boote und Jetskis. Sollte ein Taucher nah an der Wasseroberfläche tauchen, wird er von diesen nicht gesehen und es kann zu Unfällen mit schweren Folgen kommen. Daher sollten Taucher immer eine Signalboje dabeihaben, die man vor dem Auftauchen unter Wasser aufbläst. Während des Dekompressionsstopps bleibt genug Zeit, um diese aufsteigen zu lassen.

Die erste Regel unter Wasser lautet „nicht anfassen!“. Dennoch kommt es immer wieder zu Verletzungen durch giftige Meeresbewohner. Korallen können ebenfalls scharfkantig sein und schwere Schnittwunden verursachen, auch wenn sie manchmal nicht so aussehen, Um die Tiere zu identifizieren, sollte jeder Taucher über ein gewisses Grundwissen über Flora und Fauna verfügen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.